salzburg-stadt.naturfreunde.at

Schwarzwaldreise vom 27.04. bis 01.05.2012

Die wärmste Region zwischen Nordsee und Alpen ist eine traditionsreiche und romantische Urlaubsregion. Dichtbewachsene Wälder und Lichtungen mit malerischen Bauernhöfen erwarten die Besucher im Schwarzwald.

Am Freitag, dem 27. April, verließen 49 gut gelaunte NaturfreundInnen mit unserem Reiseleiter Ferdinand Rippl, Salzburg. Über München, Stuttgart und Karlsruhe erreichten wir unser Ziel. In Gengenbach an der Kinzing bezogen wir im Hotel "Schwarzwald" Quartier und wurden auch mit Frühstück und Abendessen bestens bewirtet.

 

Hier war auch der Ausgangspunkt für alle Aktivitäten. Wir besichtigten die größte Kuckucksuhr der Welt in Schonach imd bewunderten Deutschlands höchste Wasserfälle in Triberg und öchste Wasserfälle. Auf der Rückfahrt legten wir in Schiltach bei den schönen Fachwerkshäusern eine Kaffeepause ein. Wir besichtigten das Kloster St. Peter und unternahmen wir eine interessante Fahrt durch das Höllental zum Titisee. Es ging entlang des Schluchsees nach St. Blasien, wo wir die Klosterkirche St. Blasius mit der viertgrößten Kuppel Europas bewunderten. Zum Abend hin fuhren wir hinauf zum Gipfel des Schauinsland, der auf 1.284 Meter Höhe liegt.

 

Natürlich stand am Programm auch ein Ausflug nach Straßburg. Nach einem Rundgang durch die beeindruckende Altstadt und dem bezaubernden La Petite France, besichtigten wir das Kloster Ste. Odile im Elsass. Der Odilienberg wird auch der geheiligte Berg des Elsass genannt.

 

Krönender Abschluss war eine Besichtigung mit gelungener Weinverkostung beim Weinbauern Weibel in Obernai.

 

Auf der Heimreise machten wir noch einen Zwischenstopp am Mummelsee an der Schwarzwaldhochstraße.

 

Danke an alle TeilnehmerInnen für diese gelungene Reise!

 

Euer Ferdinand Rippl

 

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Salzburg Stadt
ANZEIGE
Angebotssuche