salzburg-stadt.naturfreunde.at

Ultimate Frisbee Premiere

Am 15. und 16. Juni fand in der Mozartstadt erstmals ein internationales Ultimate-Frisbee-Turnier statt – unter Mithilfe der Naturfreunde Salzburg-Stadt.
Ultimate Frisbee Turnier in Salzburg
Männlein und Weiblein gemeinsam: Beim ersten Ultimate Frisbee Turnier waren alle mit Feuereifer dabei

Am Samstag hatte ein Gewitter den Spielplan durcheinander gewürfelt. Am Sonntag, dem Tag des Finales, spielte das Wetter dann aber mit. So war das erste internationale Ultimate Frisbee Turnier in Salzburg ein voller Erfolg: toller Sport, nette Leute, klasse Location – es war die perfekte Atmosphäre. Und: „Unser Team hat unerwartet gut abgeschnitten“, freut sich Jakob Miksch, Jugendreferent der Naturfreunde OG Salzburg Stadt und Spieler beim Team „Schleudertraum“ der Salzburg Bulls. Schließlich waren doch einige Teammitglieder recht eingespannt, damit das ganze Turnier reibungslos ablaufen konnte.

 

Zehn Teams haben an dem Turnier teilgenommen, das wir gemeinsam mit den Salzburg Bulls Mitte Juli in Salzburg-Stadt veranstaltet haben. Insgesamt waren 120 begeisterte Spielerinnen und Spieler aus verschiedenen Ländern dabei, darunter sogar die ungarische Nationalmannschaft. Gewonnen hat „Friss-die-Frisbee“ aus Bayern; die Salzburger Frisbee-Spieler erreichten den 5. Platz. Bei der Spirit-Wertung – die Teams geben sich gegenseitig Feedback auf Fairness und Spielverhalten – gewannen die „Werwölfe“ aus Augsburg.

 

Natürlich haben wir nicht nur an die Teilnehmer gedacht: Am Sonntag, vor dem Finale, hatten Interessierte und Zuseher die Möglichkeit selbst die Scheibe zu werfen – unter professioneller Anleitung der Turnier-Spieler. Auch für die Kleinen hatten wir etwas dabei: Naturfreunde-Malbücher, Stifte und andere Kleinigkeiten. Die Fotogruppe der OG Salzburg Stadt hielt das Geschehen fotografisch fest (siehe Fotos). Es haben also alle zusammengeholfen, damit das Green Event – wenig Müll, regionale Lebensmittel, schonender Umgang mit Ressourcen – allen Lust auf mehr macht.

Loading

„Burschen und Mädels gemeinsam“

 

Jakob Miksch, Jugendreferent, Vorstandsmitglied der OG Salzburg Stadt und selbst passionierter Frisbee-Spieler, steht Rede und Antwort:

 

Wie fit muss man sein, um Frisbee spielen zu können?

Im Prinzip kann man in jedem Alter Frisbee spielen - man braucht nur eine Frisbee-Scheibe dazu. Es gibt auch Kinder und Senioren-Teams. In unserem Verein sind die meisten aber zwischen 20 und 30 Jahre alt. Zum Werfen an sich braucht man keine körperlichen Voraussetzungen; etwas Geduld und Fingerspitzengefühl sind aber sicher hilfreich.

 

Wie lange dauert es, bis man die Scheibe richtig werfen kann?

Wie in anderen Sportarten gibt es einen Vorhand- und einen Rückhand-Wurf. Den Rückhandwurf können die meisten schon auf Anhieb. Der Vorhandwurf ist schon etwas anspruchsvoller, da brauchen die meisten 2 bis 4 Wochen. Allerdings hört es beim einfachen Werfen nicht auf. Das spannende an einer Frisbee-Scheibe ist, dass diese Kurven fliegen und sehr weit geworfen werden kann.

 

Was unterscheidet das „Wiesen“- vom Ultimate-Frisbee?

Die meisten kennen Frisbee vom gemütlichen Hin- und Herwerfen im Park oder am Badesee. In unserem Verein spielen wir allerdings "Ultimate Frisbee". Das ist ein vollwertiger Teamsport mit einer aktiven Szene. Es gibt ein offizielles Regelwerk und Weltmeisterschaften. Die Österreichische Nationalmannschaft hat 2016 sogar den 9-ten Platz belegt. Die Regeln von Ultimate Frisbee haben Ähnlichkeiten mit American Football, allerdings komplett ohne Körperkontakt. Es geht im Grunde darum durch Pässe zu versuchen die Frisbee-Scheibe in der gegnerischen Endzone zu fangen.

 

Was trainiert es?

Was die meisten erstmal nicht erwarten, ist, dass Ultimate Frisbee sehr laufintensiv ist. Die Scheibe darf nicht den Boden berühren, deshalb ist es wichtig sehr genaue Pässe zu spielen. Unsere Trainings finden draußen auf normalen Gras-Feldern statt und beginnen mit einem gemeinsamen Einwerfen. Anschließend werden in Übungen Laufwege einstudiert und grundlegende Fähigkeiten wie Fangen, Rennen und Springen verbessert. Zum Abschluss spielen wir gegeneinander.

 

Was taugt Dir daran?

Es gibt viele Dinge, die Ultimate Frisbee besonders machen. Zum einen spielen Burschen und Mädels gemeinsam in einer Mannschaft. Zu anderen wird der Sportkomplett ohne Schiedsrichter gespielt. Etwaige Uneinigkeiten werden durch die Spieler auf dem Feld selbst geklärt. Das funktioniert, weil sich alle Spieler verpflichtet fühlen fair zu spielen.

 

Das funktioniert auch bei Wettkämpfen?

Ja, ohne Probleme. Die Höhepunkte des Jahres sind Turniere, die meist ein ganzes Wochenende dauern. In Salzburg veranstalteten wir Mitte Juni auf den Feldern der Salzburg Bulls zum ersten Mal ein eigenes Turnier. Vielen Dank nochmals allen, die uns dabei geholfen haben!

Jugendreferent Stv Jakob Miksch
Jakob Miksch
Weitere Informationen

Kontakt

Jugendreferent Stv, OG Salzburg Stadt
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche